Erinnerungsarbeit

Was Krieg bedeutet...

Am vergangenen Samstag jährte sich zum 73. Mal ein Ereignis, das unsere Stadt im wahrsten Sinne erschütterte; der schlimmste Bombenangriff auf Bochum während des 2. Weltkrieges am 04.11.1944, der über Tausend Opfer forderte. Um Sorge zu tragen, dass diese Tragödie und ihre Leidtragenden nicht in Vergessenheit geraten, organisierte das Fanprojekt Bochum in Kooperation mit dem VfL Bochum 1848 und dem Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte eine Veranstaltung, um den Opfern zu gedenken, sich auszutauschen, neue Informationen zu erhalten und sich bewusst zu werden, was „Krieg“ eigentlich bedeutet.

Weiterlesen ...

4. November 1944 – Als an Fußball nicht zu denken war

4.11.1944. Bochum. Samstagabend. Die Sirenen heulen auf. Der Luftalarm ertönt. Im 6. Kriegsjahr ereignet sich der schlimmste Bombenhagel auf Bochum. Der Zweite Weltkrieg erwischt die Stadt mit grenzenloser Wucht. Zehntausende von Bomben fallen auf Bochum nieder. Über tausend Menschen sterben.

Weiterlesen ...

Erinnerungsort JVA Krümmede

Besuch der Ausstellung „Schicksalsort Gefängnis. Opfer der NS-Justiz in der Krümmede“

Im Rahmen der politischen Bildungsarbeit besuchte das Fanprojekt Bochum mit jugendlichen Mitgliedern der Arbeitsgruppe „NS-Erinnerung in Bochum“ die Ausstellung „Schicksalsort Gefängnis. Opfer der NS-Justiz in der Krümmede“ von Alfons Zimmer im Stadtarchiv Bochum.

Weiterlesen ...

Keine Titel und Trophäen?

© Nachlass Erich Gottschalk im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten; Repros: Dr. Andreas Eiynck, Lingen (Ems)

Heute vor 78 Jahren – in Erinnerung an die Spieler und Funktionäre des TuS Hakoah Bochum

Es ist der 26.06.1938. Finalspieltag um die Fußballmeisterschaft in Köln. Bochumer Fußballer treffen auf eine hochfavorisierte Auswahl aus Stuttgart. Das Spiel beginnt denkbar schlecht, die Stuttgarter gehen in Führung. Die Bochumer zeigen sich unbeeindruckt, drehen und gewinnen das Spiel schlussendlich mit 4:1. Eine Meisterleistung. Ein Fußballwunder für die Geschichtsbücher. Die anschließende Meisterfeier findet – wo könnte es für echte Bochumer schöner sein – auf der Castroper Straße, Hausnummer 2, statt.

Weiterlesen ...