Veranstaltungen

Kommissionsmitglieder N. Kern, Prof. Dr. Feltes und L. Kessler

Ab dem 01.12.11 entscheidet eine Kommission über die Vergabe von Stadionverboten beim VfL Bochum 1848. Am gestrigen Abend stellte der VfL Bochum 1848 beim Fiege Fanabend seinen Fans die neu eingerichtete Stadionverbotskommission vor.

Das Konzept ist in den vergangenen 15 Monaten vom VfL Bochum 1848 und dem Fanprojekt Bochum entwickelt worden. Hierbei bekamen sie in juristischen Fragen die Unterstützung von den Mitarbeitern des Lehrstuhls von Prof. Dr. Feltes. Im Mittelpunkt stand neben der Möglichkeit, dass beschuldigte Fans persönlich vor der fünfköpfigen Kommission vorsprechen können, auch eine Differenzierung des jeweiligen Strafmaßes. So ist es geplant, ein Bewährungsmodell einzuführen. Demnach kann einer betroffenen Person je nach Vergehen und Vorgeschichte künftig die Verrichtung gemeinnütziger Arbeit auferlegt werden, statt wie zuvor pauschal ein Stadionverbot zu verhängen.

Abhängig ist das jeweilige Strafmaß von der Beweislage und der Darstellung der verschiedenen Parteien sowie der persönlichen Hintergründe der beschuldigten Person und der Begleitumstände der Tat. Anschließend richtet das Gremium eine Handlungsempfehlung an den Verein, der über das endgültige Strafmaß befindet.

Für die Zukunft erhoffen sich der VfL Bochum, das Fanprojekt sowie auch die Kommission selber, dass andere Vereine in der Bundesliga das Bochumer Konzept übernehmen, damit Bochumer über Bochumer oder z.B. Münchener über Münchener entscheiden können, da jeder Verein seine eigenen Fans am besten kennt.

 

zurück