am7150 skaliertDas Fanprojekt Bochum präsentiert: Die Filmdokumentation „Rebellen am Ball“ von Eric Cantona, im Rahmen des „11mm 1. NRW Fußballfilmfestival“

Das Fanprojekt Bochum zeigt den Film „Rebellen am Ball“ am 27.10.2016 um 19:45 Uhr im Union Filmtheater, Kortumstraße 16, 44787 Bochum. Eintrittskarten können nur am Union Filmtheater Bochum im Vorverkauf erworben werden, da es keine Abendkasse geben wird. Der Eintrittspreis beläuft sich auf 2€ pro Ticket. Die Filmvorführung stellt den kulturellen Beitrag des Fanprojekts Bochum zum „11mm 1. NRW Fußballfilmfestival“ dar. Vom 17. bis 27. Oktober 2016 präsentieren die Fanprojekte in Nordrhein-Westfalen bei insgesamt 23 Veranstaltungen Spielfilme, Dokus, Klassiker und Neuheiten des Genres.

Die Dokumentation „Rebellen am Ball“ des ehemaligen Profifußballers Eric Cantona behandelt das Thema der gesellschaftlichen Verantwortung von Profifußballern. Vorgestellt werden die Spieler Didier Drogba, Carlos Caszely, Rachid Mekhloufi, Pedrag Pasic und Socrates, die ihre Prominenz nutzten, um gegen das politische Regime ihres Landes zu protestieren oder um sich gemeinnützig zu engagieren. Ihre außerordentliche Einstellung machte sie zu Gallionsfiguren für politischen Widerstand und gesellschaftliche Auflehnung jenseits sportlicher Leistungen.

 

Die von Cantona gezeichneten Porträts stehen in krassem Gegensatz zum Vorwurf der modernen, gläsernen Profis, die von der Gesellschaft abseits des Fußballplatzes nicht wahrgenommen werden. Ihre Courage soll insbesondere jungen Profisportlern als Vorbild dienen. Nachahmung erwünscht.

Kulturveranstaltungen sind fester Bestandteil der Fanprojektarbeit, um jugendliche Fans zur Erweiterung ihres Fußballhorizonts anzuregen. Mit dem Filmfestival öffnen die Fanprojekte ihr Angebot – und ganz buchstäblich auch ihre Türen – für ein breiteres Publikum.
Die Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte in NRW organisiert im Rahmen des „11mm 1. NRW Fußballfilmfestival“ am 26. Oktober in Düsseldorf zudem eine Abendveranstaltung mit Film & Talk zum Thema Homophobie. Unter dem Titel „‚Kampflesbe‘ und ‚Schwuchtel‘ Diskriminierung auf dem Sportplatz!?“ diskutiert ein prominent besetztes Podium über Toleranz und Vielfalt im Sportland NRW.