Offene Jugendarbeit (U18)

Neugestaltung des Fantreffs

In den vergangenen Osterferien (11.04.-22.04.) konnte das Fanprojekt Bochum gemeinsam mit zahlreichen Jugendlichen den Fantreff des Fanprojekt Bochum auf den Außenflächen neu gestalten. Der Fantreff bildet bereits seit vielen Jahren eine Anlaufstelle für verschiedene Generationen von Fans des VfL Bochum 1848. Jugendliche aus der Offenen Jugendarbeit des Fanprojekt Bochum sowie dem Integrationsprojekt "Heimspiel Bochum. Gemeinsam Blau Weiß.", das in Zusammenarbeit zwischen dem Fanprojekt Bochum, Ev. Stiftung Overdyck und dem VfL Bochum 1848 durchgeführt wird, ließen diesen nun in neuem Glanz erstrahlen. 

Nachdem unter professioneller Anleitung von zwei Kunstpädagogen zunächst mittels Handwerkzeug und Hochdruckreiniger die alte Farbe entfernt wurde, begann die Entwicklung von ersten Skizzen für die Neugestaltung. Nachdem in einem partizipativen Prozess neue Motive entworfen wurden, konnte mit der Grundierung der Außenflächen begonnen werden. Die Möglichkeit des Ausprobierens stand hierbei im Vordergrund. In diesem Zuge konnten die teilnehmenden Jugendlichen erste Erfahrungen im Umgang mit dem Kunstmedium des Graffiti machen und kreative Ideen umsetzen. 

Als Motive wurden u.a. die Schriftzüge "Gute Freunde sind nie allein" und "Zusammen für Stadt und Verein" mit Farbe aufgetragen. Auch die Embleme des Fanprojekt Bochum, der Stadt Bochum sowie des VfL Bochum 1848 fanden Platz auf den Außenflächen. Als besondere Highlights wurden zwei Motive mittels vorher angefertigter Schablone auf Teilen der Rollladen angebracht. Ein Motiv zeigt hierbei den Jubel von Anthony Losilla, Kapitän des VfL Bochum 1848, beim Jubel nach dem 1:0 Auswärtssieg des VfL Bochum 1848 am 8. Spieltag der laufenden Bundesligasaison. Ein weiteres Motiv bildet Rein van Duijnhoven, ehemaliger Torwart des VfL Bochum 1848, ab. Darüber hinaus konnte noch ein mehrfarbiges "Kick Racism Out" auf der Innenseite der Eingangstür aufgetragen werden. Auf den rückseitigen Außenwänden entstanden zudem neue Freiflächen, die von den Jugendlichen fortlaufend für die Umsetzung eigener Graffitibilder genutzt werden können. 

Gefördert wird das Projekt "Heimspiel Bochum. Gemeinsam Blau Weiß." vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Projekt ist Bestandteil bundeslandweiter Maßnahmen im Bereich der Integration junger Menschen, die durch die Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW e. V. initiiert werden.