Heimspiel-Cup

Im Rahmen des Integrationsprojektes „Heimspiel Bochum. Gemeinsam Blau Weiß“ hat das Fanprojekt Bochum gemeinsam mit Jugendlichen der Fachstelle Noah, der Jungenwohngruppe Kassiopeia sowie weiteren (Wohn-)Projekten der Ev. Stiftung Overdyck und jugendlichen VfL-Fans ein Fußballturnier ausgespielt. 

An der Veranstaltung, die in der neu geschaffenen Sport- und Freizeitanlage Urban Green in Bochum-Riemke stattfand, nahmen mehrere Dutzend Jugendliche teil. Der Heimspiel-Cup bestand hierbei nicht aus einem Fußballturnier im herkömmlichen Sinne. Neben einem klassischen Fußballturnier, das auf dem stationären Straßenfußballcourt ausgetragen wurde, wurden verschiedene weitere freizeitpädagogische Module in die Gesamtwertung des Heimspiel-Cups einbezogen. Die teilnehmenden Jugendlichen mussten hierbei in ihrem jeweiligen Team verschiedene Aufgaben erfüllen. An der Ballgeschwindigkeitsmessanlagen versuchten sich die Jugendlichen darin, den Ball möglichst derart zu beschleunigen, sodass eine vorgegebene Geschwindigkeit erreicht wurde. Im Torwandschießen wurden Punkte für verschiedene Treffer vergeben. Im Fußballdarts war es Aufgabe der jugendlichen Teams, gemeinschaftlich einen bestimmten Zahlenwert zu erreichen. Die insgesamt sechs Teams konnten hierbei ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen und zugleich einen Teamgedanken entwickeln und stärken. Durch das Konzept eines erweiterten Fußballturniers konnten die freizeitpädagogischen Module des Stadtwerke Streetsoccer in einer Angebotsform zusammengeführt wurden. Mit der Teilnahme von jugendlichen VfL-Fans, die an sonstigen Angeboten der offenen Kinder- und Jugendarbeit des Fanprojekt Bochum partizipieren, wurde ein Austausch zwischen den Zielgruppen verschiedener Projekte des Fanprojekts geschaffen. 
Am Ende eines durchweg fairen Turniers konnten letztlich alle Mannschaften kleine Geschenke des VfL Bochum 1848 entgegennehmen. Den Teams des 2. bzw. 3. Platzes in der Gesamtauswertung konnte ein Fanschal sowie eine Fahne des VfL Bochum 1848 überreicht werden. Das Gewinnerteam freute sich über ein unterschriebenes Originaltrikot von Anthony Losilla als gegenwärtigen Kapitän der Lizenzspielermannschaft des VfL Bochum 1848.


Das Integrationsprojekt wird in Zusammenarbeit mit dem VfL Bochum 1848 und der Ev. Stiftung Overdyck durchgeführt. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Projekt ist Bestandteil bundeslandweiter Maßnahmen im Bereich der Integration junger Menschen, die durch die Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW e. V. initiiert werden.