Spendenübergabe an den Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum e.V.

Am vergangenen Dienstag, den 26.07. konnte das Fanprojekt Bochum Spendeneinnahmen in Höhe von insgesamt 527 Euro an den Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum e.V. übergeben. Die Spendeneinnahmen konnten durch den Verkauf von Jutebeuteln, die zuvor im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 14. bis 27. März von Jugendlichen des Integrationsprojektes "Heimspiel Bochum. Gemeinsam Blau Weiß." mit der Aufschrift "Auch die Farbe deiner Haut interessiert uns nicht" bedruckt worden waren, erzielt werden. Beim Heimspiel des VfL Bochum 1848 gegen Bayer 04 Leverkusen in der vergangenen Saison wurden die Jutebeutel hierbei an einem eigenen Informationsstand angeboten, an dem sich Interessierte zudem über die Tätigkeiten des Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum e.V. informieren konnten. Darüber hinaus waren die Jutebeutel am Informationsstand des Faninitiative Bochum e.V. erhältlich.

Der Spruch ist dabei dem bekannten Song "Wir sind die Fans vom VfL" von Jo Hartmann entnommen. Diese Liedzeile diente Fans des VfL Bochum 1848 bereits des Öfteren in der Vergangenheit dazu, sich deutlich gegen Rassismus zu positionieren. Auch in diesem Fall sollte mit dem Druck und dem anschließenden Verkauf der Jutebeutel ein gemeinsames Zeichen gegen Rassismus und für eine vielfältige Gesellschaft gesetzt werden.

Der Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum e.V. bietet u.a. psychosoziale Beratungs- und Unterstützungsangebote für geflüchtete Menschen an. Menschen ohne ausreichenden Krankenversicherungsschutz können zudem eine medizinische Erstberatung in Anspruch nehmen. 

Tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung des Siebdruckverfahrens erhielten alle Beteiligten von Colors of my Passion

Das Integrationsprojekt "Heimspiel Bochum. Gemeinsam Blau Weiß." wird in Zusammenarbeit mit der Ev. Stiftung Overdyck und dem VfL Bochum 1848 durchgeführt. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Projekt ist Bestandteil bundeslandweiter Maßnahmen im Bereich der Integration junger Menschen, die durch die Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW e. V. initiiert werden.