Heimspiel Bochum: Weitere Projekttage

Im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „Heimspiel Bochum. Gemeinsam Blau Weiß“ hat das Fanprojekt Bochum in Kooperation mit dem VfL Bochum 1848 vom 19. bis 21. Oktober ein zweites Mal in diesem Jahr Projekttage mit Jugendlichen durchgeführt. An dem Angebot nahmen Jugendliche aus verschiedenen Wohngruppen der Ev. Stiftung Overdyck teil.
Nach einer ersten Projektwoche in den vergangenen Sommerferien erfolgte nun eine Fortsetzung mit weiteren Projekttagen, die rund um das Vonovia Ruhrstadion stattfanden. Während die erste Projektwoche in der Stadtwerke Bochum Lounge durchgeführt wurde, konnten die teilnehmenden Jugendlichen nun den Presseraum als außergewöhnlichen Lern- und Erfahrungsort erleben. An gleicher Stelle, an der die Pressekonferenzen vor und nach Heim- und Auswärtsspielen des VfL Bochum 1848 abgehalten werden, konnten die Jugendlichen nun verschiedene Workshops durchlaufen. Den Auftakt hierbei machte die Jugendberufsagentur Bochum, die als Kooperationspartner des Projektes bereits in der Vergangenheit verschiedene Maßnahmen zur Berufsorientierung und -vorbereitung angeboten hat. In unterschiedlichen Übungsformen konnten die Jugendlichen sich mit notwendigen Kompetenzen, die es für eine Ausübung verschiedener Berufsfelder bedarf, auseinandersetzen und eigene Stärken kennenlernen. Nachfolgend erhielten die Teilnehmenden Hinweise für Praktikumsmöglichkeiten und weiterführende Informationen, wie sie Einblicke in verschiedene Berufsfelder gewinnen können. Ein weiterer Workshop am zweiten Tag der Projekttage bot den Jugendlichen vielfältige Kooperationsübungen, mit denen soziale Kompetenzen gefördert und der Zusammenhalt der Gruppe gestärkt wurde. Die Jugendlichen setzten sich den Kommunikationsmöglichkeiten innerhalb einer Gruppe auseinander und erlebten die Bedeutung von partnerschaftlicher Zusammenarbeit zur Lösung verschiedener Aufgabenstellungen. Den Abschluss der Bildungsangebote, die an den Projekttagen jeweils vormittags stattfanden, bildete eine Vorstellung der Abteilung Greenkeeping beim VfL Bochum 1848. Marvin Guse, Leiter Greenkeeping beim VfL Bochum 1848, bot den Teilnehmenden zahlreiche interessante Einblicke in die tägliche Arbeit zur Pflege des Rasens im Vonovia Ruhrstadion sowie auf den weiteren Sportanlagen des Vereins. Die Jugendlichen konnten zudem den Betriebshof und die dazu gehörigen Werkstätten besichtigen und Informationen zu der Funktionsweise der Gerätschaften, die von den Mitarbeitenden der Abteilung Greenkeeping eingesetzt werden, erhalten.
Neben den Bildungsangeboten an den Vormittagen bestanden die Projekttagen auch aus verschiedenen Sportangeboten, die jeweils nach einem gemeinsamen Mittagessen in der naheliegenden Rundsporthalle durchgeführt wurden. Wenngleich der Fokus hierbei auf dem Fußballsport lag, so konnte in verschiedenen Sportspielen auch in Blick über den Tellerrand des Fußballs hinausgeworfen werden. In kreativen Spiel- und Übungsformen konnten die teilnehmenden Jugendlichen ihre Geschicklichkeit mit und ohne Ball unter Beweis stellen. Auch im Basketball konnten sich die Jugendlichen nach einem Basketballtraining, das Bestandteil der ersten Projektwoche gewesen ist, ein weiteres Mal ausprobieren. Insbesondere der Korbwurf unter Zuhilfenahme eines Trampolins versetzten allen Teilnehmenden ein Lächeln ins Gesicht und bildete einen runden Abschluss spannender Projekttage, die neben den Sportangeboten auch zahlreiche Bildungselemente enthielt.


Das Integrationsprojekt wird in Zusammenarbeit mit dem VfL Bochum 1848 und der Ev. Stiftung Overdyck durchgeführt. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Projekt ist Bestandteil bundeslandweiter Maßnahmen im Bereich der Integration junger Menschen, die durch die Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW e. V. initiiert werden.